Laser

Der Laser ist aus der modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Durch seine Anwendung eröffnen sich neue Behandlungsmethoden und ergänzen bestehende Therapiekonzepte sinnvoll. Das Wort LASER ist eine Abkürzung aus dem Englischen für Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation und bedeutet übersetzt „Lichtverstärkung durch angeregte Strahlungsaussendung“.

Die Erkrankung des Zahnfleisches wird durch Bakterien verursacht. Der Laser hat eine dekontaminierende Wirkung, das heißt, er tötet Bakterien ab. Nach der Entfernung von Zahnstein und Belägen werden mit Hilfe des Lasers Bakterien, die in der Tiefe der Tasche sitzen und nur schwer oder gar nicht erreicht werden, abgetötet. Gleichzeitig stimuliert das Licht des Lasers die Neubildung von Gewebe und beschleunigt somit die Wundheilung.

Die Vorteile des Lasers im Überblick:

  • In den meisten Fällen schmerzfreie bis schmerzarme Behandlung
  • Sichere Bakterienabtötung
  • Vermeidung von Antibiotika
  • In vielen Fällen wird ein chirurgischer Eingriff vermieden
  • Beschleunigte Wundheilung und damit weniger Schmerzen nach der Behandlung
  • Reduzierter Verbrauch von Schmerzmitteln
  • Regeneration des Gewebes und damit Verringerung der Taschentiefen
  • Stärkung des Zahnhalteapparates
  • Erhalt der eigenen Zähne

Das Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist es, die Bakterien abzutöten, die für die Entzündung der Nerven verantwortlich sind. Diese Bakterien sitzen jedoch nicht nur in dem großen Hauptkanal, den man mit den herkömmlichen Behandlungsmethoden gut reinigen kann, sondern sie sitzen auch in den kleinen verästelten Seitenkanälen, die bisher kaum zu reinigen waren. Das Licht des Lasers dringt in diese Seitenkanäle ein und tötet dort die Bakterien ab.

Die Vorteile des Lasers im Überblick:

  • Sichere Bakterienabtötung
  • Auch schwer zugängliche Bereiche werden vom Laser erfasst und behandelt
  • Vermeidung von Antibiotika
  • Entfernung der Wurzelspitze oder gar die Entfernung des Zahnes wird vermieden
  • Behandlung ist schmerzarm bis schmerzfrei
  • Bessere Chancen für den Erhalt des Zahnes

Der Laser ermöglicht eine schonende Freilegung nach abgeschlossener Einheilung des Implantates. Zeitgleich kann das Zahnfleisch mit Hilfe des Lasers ästhetisch ausgeformt werden.

Bei der Behandlung von Entzündungen um bereits früher gesetzte Implantate, („Periimplantitis“), ist der Laser entscheidend bei der Abtötung der Bakterien, die für die Entzündung verantwortlich sind.

Die Vorteile des Lasers im Überblick:

  • Schonender Eingriff
  • Keine bis nur sehr geringe Blutung
  • Naht ist überflüssig
  • Komplikationsloser Heilungsverlauf
  • Kosmetisch verbessertes Operationsergebnis
  • Keine Entzündungen durch steriles Arbeiten
  • Beschleunigung der Wundheilung

Mit dem Laser können Lippenbändchen, störende Schleimhautwucherungen oder Entzündungen behandelt werden.

Die Vorteile des Lasers im Überblick:

  • Schonender Eingriff
  • Keine bis nur sehr geringe Blutung
  • Naht ist überflüssig
  • Komplikationsloser Heilungsverlauf
  • Kosmetisch verbessertes Operationsergebnis
  • Keine Entzündungen durch steriles Arbeiten
  • Beschleunigung der Wundheilung

Da der Laser die Geweberegeneration stimuliert, kommen Aphten und Herpes schneller zur Ausheilung. Es tritt eine schnelle, meist sogar eine sofortige Schmerzlinderung ein.

Die Vorteile des Lasers im Überblick:

  • Stimulierende Wirkung auf das Gewebe
  • Schnelle, meist sofortige Schmerzlinderung
  • Verkürzung der Wundheilung
  • Keine Nebenwirkungen
  • Schmerzfreie Behandlung

Der Laser versiegelt die Kanälchen, die für das schmerzhafte Empfinden von Heiß und Kalt verantwortlich sind.

Die Vorteile des Lasers im Überblick:

  • Schmerzarme Behandlung
  • Kurze Behandlungsdauer, meist nur eine Sitzung notwendig
  • Lang anhaltender Effekt

Die bestimmte Wellenlänge einiger Laser erzielt einen stimulierenden Effekt auf unsere Körperzellen.

Die Vorteile sind deutlich:

  • Schmerzfreie Behandlung
  • Keimreduktion
  • Schnelle, meist sofortige Schmerzlinderung
  • Verkürzung der Wundheilung
  • Keine Nebenwirkungen
  • Meist kann auf die Gabe von Medikamenten, insbesondere Antibiotika, verzichtet werden

Die Lasertherapie in der Zahnheilkunde ist wissenschaftlich anerkannt. Dennoch erstatten die gesetzlichen Krankenkassen diese Leistung nicht. Die Privaten Versicherungen übernehmen in den meisten Fällen die Kosten. Je nach Dauer, Schwere und Größe des Eingriffs werden zwischen 7,50 und 150 Euro abgerechnet. Abgerechnet wird in der Regel pro Zahn, pro Wurzelkanal oder pro Zahnfleischtasche. Für Ihre Zuzahlung erhalten Sie eine angenehmere, schmerzarme Behandlung, bei gleichzeitig verbessertem Befinden nach der Behandlung. Sie müssen mit weniger Nebenwirkungen rechnen, können Medikamente vermeiden und fördern die Gesunderhaltung Ihrer Zähne.

SPRECHZEITEN | BUSINESS PROPHYLAXE

MO 08.00 – 13.30 und 14.30 – 18.00
DI 11.00 – 14.30 und 15.30 – 20.00
MI 08.00 – 13.30 und 14.30 – 18.00
DO 08.00 – 13.30 und 14.30 – 18.00
FR 08.00 – 13.30

Pfarrgasse 1 | 82266 Inning | 08143 - 444 766

IMPLANTATE OHNE HERZKLOPFEN
ohne Skalpell - ohne Naht

KINDER BEI UNS
Zahnarzt kann interessant sein